09.11.2006

64. IG-Delegiertenversammlung vom 8. November 2006 in Kirchberg

Am 8. November 2006 fand in Kirchberg die 64. Delegiertenversammlung der IG St.Galler Sportverbände statt. Über 100 Persönlichkeiten aus den angeschlossenen Sportverbänden, politischen Gremien und Partnerorganisationen nahmen daran teil.

In bestem Einvernehmen den den Delegierten der Mitgliedsverbände konnten die 14 Traktanden speditiv abgewickelt werden. So wurde der Aufnahme des SVKT Frauensportverbandes St.Gallen/Appenzell und des Kantonalen Jägerverbandes (neu: Revier Jagd St.Gallen) als 40. und 41. Mitgliedsverband ebenso zugestimmt, wie den revidierten Subventions-Richtlinien und Statuten. Auch unterstützten die Verbandsdelegierten die Anträge des Vorstandes als zuständigen Sport-Toto-Subventionskommission an den Vorsteher des Erziehungsdepartementes des Kantons St.Gallen einstimmig. Nebst der Abwicklung der ordentlichen Traktanden stand die Tagung insbesondere im Zeichen des Präsidentenwechsels. Nach rund 26 Jahren Vorstandstätigkeit (davon 10 Jahre als Präsident) trat Rolf-Peter Zehnder, Wil, von seinem Amt zurück. In Anerkennung seiner grossen Verdienste wurde er zum ersten Ehrenpräsidenten der IG St.Galler Sportverbände erkoren. Neu wurde die IG-Präsidentenamt dem bisherigen Vizepräsidenten, Dr. August W. Stolz, Oberbüren, übertragen. Als neues Vorstandsmitglied wählte die Versammlung Josef Dürr, Gams, (Vertreter des Kant. Schützenverbandes). Schliesslich wurden die langjährigen Verdienste von Ueli Forrer, Dachsen, mit der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft verdankt.